Sozialer Bürgerdienst in Duisburg: Anlaufstelle für alle, die vom Staat nicht verstanden werden!

Sozialer Bürgerdienst in Duisburg: Anlaufstelle für alle, die vom Staat nicht verstanden werden!.

Advertisements

Sozialer Bürgerdienst in Duisburg: Anlaufstelle für alle, die vom Staat nicht verstanden werden!

Winfried Sobottka

Wenn es dicke kommt, dann oft an allen Fronten. Hat man Ärger mit dem einen Amt, dann oft auch bald mit einem anderen, ist der Arbeitsplatz erst einmal futsch, dann kommen die Probleme langsam, aber sicher gebündelt und so weiter. Für solche Fälle hat nun Dipl.-Ing. Frank Engelen Duisburg, ein Unternehmen ins Leben gerufen, dass genau dort weiterhelfen soll, wo es scheinbar nicht mehr weiter geht, und das zu Konditionen, die er als sozial bezeichnet.  Neben der reinen Beratung bietet sein Unternehmen auch handfeste Hilfen, so z.B. bei Umzügen:

Umzugsdienst-mit_sozialen Preisen_Duisburg_Dipl-Ing-Frank-Engelen

Preise-Umzugsdienst_Dipl-Ing-Frank-Engelen_Duisburg

Umzuege_Duisburg_zu-sozialen-Preisen_Dipl-Ing-Frank-Engelenaber auch bei Wohnungsauflösungen, Entrümpelungen usw.

und bei der Arbeitsbeschaffung und beruflichen Zukunftsplanung:

Jobvermittlung_und_Zukunftsplanung_

Am besten, ich lasse ihn selbst zu Wort kommen, und sie rufen ihn einfach unverbindlich an, wenn Sie etwas erledigt haben wollen, bei dem er Ihnen womöglich helfen könnte. Seine Telefonnummern usw. finden Sie am Ende seines Schreibens:

B Ü R G E R…

View original post 857 more words

Zum Inquisitionsverfahren der Richterin Margrit Lichtinghagen gegen Mostafa Bayyoud / Jörg Heinrichs, AG Essen, Alfred Doliwa, JVA Essen

Winfried Sobottka

Ladies and Gentlemen! (warum nicht: “Sehr geehrte Damen und Herren!” ? – Weil es keine Herren gibt und weil es total verkehrt ist, den Mann über die Frau und gar auf eine Stufe mit einem Gott (“Herr” ist auch ein Synonym für den Christengott) zu stellen! Oder würden Sie zu einer Frau “Herrin” sagen????)

Was bisher am AG Essen im Inquisitionsverfahren (anders kann man es nicht treffend sagen) zur justiziellen Hinrichtung (auch das kann man treffend nicht anders sagen) des Mostafa Bayyoud läuft, treibt in jedem gefühlsgesunden Menschen den Ekel hoch und bringt ihn zum Überschäumen.

Heute werden noch einige Veröffentlichungen folgen, die von Dipl.-Ing. Frank Engelen an den AG-Direktor als Anlage gefaxte Strafanzeige gegen Margrit Lichtinghagen bedarf noch einer kleinen Ergänzung, bevor ich sie mehrfach per FAX versende und dann auch im aktuellen Wortlaut ins Netz stelle.

Unterhalb meiner neuesten künstlerischen Gestaltung finden Sie die tatsächlich sehr lesenswerte Beschwerde…

View original post 1,956 more words

OStA Thomas Steinkraus-Koch, Groß-Inquisitor von Merks Gnaden, will Meinungsfreiheit totschlagen! / CSU München, Fachschaft Uni München, CSU Neu-Ulm, Beate Merk, Beck-Blog, Prof. Bernd Schünemann, Prof. em. Dr. jur. Dr. jur. h.c. mult. Bernd Schünemann, Institut für Strafrecht Uni München,Titanic, Staatsanwaltschaft München 1

OStA Thomas Steinkraus-Koch, Groß-Inquisitor von Merks Gnaden, will Meinungsfreiheit totschlagen! / CSU München, Fachschaft Uni München, CSU Neu-Ulm, Beate Merk, Beck-Blog, Prof. Bernd Schünemann, Prof. em. Dr. jur. Dr. jur. h.c. mult. Bernd Schünemann, Institut für Strafrecht Uni München,Titanic, Staatsanwaltschaft München 1.

OStA Thomas Steinkraus-Koch, Groß-Inquisitor von Merks Gnaden, will Meinungsfreiheit totschlagen! / CSU München, Fachschaft Uni München, CSU Neu-Ulm, Beate Merk, Beck-Blog, Prof. Bernd Schünemann, Prof. em. Dr. jur. Dr. jur. h.c. mult. Bernd Schünemann, Institut für Strafrecht Uni München,Titanic, Staatsanwaltschaft München 1

Winfried Sobottka

Dass man behaupten darf, die bayerische Justizministerin Dr. Beate Merk sei im Falle Mollath “eindeutig staatskriminell motiviert”, erkennt der Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch, zugleich Pressesprecher der Staatsanwaltschaft München 1 und dortiger Liebling der Dr. Beate Merk, immerhin noch an. Na ja, die Tatsachen lassen ja auch keine andere Deutung mehr zu.

Dass man behaupten darf, Dr. Beate Merk sei “eine hochgradig notorische Lügnerin, die von schlimmen Staatsverbrechen weiß und das Volk insofern in die Irre führen will.”, will Thomas Steinkraus-Koch auch noch anerkennen.

Aber in der Bezeichnung “staatskrimineller Satansbraten” will Thomas Steinkraus-Koch angeblich eine Formalbeleidigung erblicken, und damit will er einem Arbeitslosen aus NRW den ultimativen Prozess in München machen.

Im Beck-Blog hat sich ein ehemaliger Amtsrichter aus Hessen (AG Wetzlar) dazu so geäußert:

bode-01

und so:

bode-02

Vorab zur Info:

ebf

ag-m-01ag-m-02ag-m-03ag-m-04ag-m-05

View original post

UNITED ANARCHISTS an Alfred Doliwa und Thomas Kutschaty: Wir warnen davor, Mostafa Bayyoud zu ermorden!!!

Winfried Sobottka

Hallo, Alfred Doliwa,  hallo, Thomas Kutschaty!

Dass die NRW-Justiz in maßgeblichen Teilen ein Eimer satano-faschistischer Scheiße ist, wissen wir nicht erst seit den Fällen Mord an Nadine Ostrowski und absichtliche Falschverurteilung des Philip Jaworowski:

und seit dem Fall Hans Pytlinski / Barbara Kühn (sog. Amoklauf von Schwalmtal).

Was wir nun im Falle Mostafa Bayyoud erleben, überrascht daher niemanden von uns:

Nach vorliegenden Informationen gibt es JVA-intern Bestrebungen, Bayyoud in den Selbstmord zu treiben, anstatt ihn in der Essener Uniklinik behanden zu lassen – was ihm nach dem Gesetz zustehen soll.

Wir warnen davor, es zu fördern oder zuzulassen, dass Mostafa Bayyoud in der Haft zu Tode kommt. Egal, in welcher Weise er sterben würde – für uns wäre es Mord.

Da derzeit ohnehin Vorbereitungen im Gange sind, der Öffentlichkeit in großem Stile vorzuführen, welch ein satano-krimineller Saustall, und das ist noch milde ausgedrückt,  sich in der NRW-Justiz breit gemacht…

View original post 235 more words

3.000 Polizisten demonstrierten in Potsdam

krisenfrei

demo_polizei_postamd

Das könnte man ja schon einmal als einen guten Anfang werten, daß sich die Polizisten nicht mehr bedingungslos als Erfüllungsgehilfen des Systems mißbrauchen und benutzen lassen.

In Brandenburg gibt es momentan 8.900 Polizeibedienstete. Wenn ein Drittel davon gegen den Stellenabbau und eine Polizeireform demonstriert, welche eine massive Verschlechterung zur Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit der Bevölkerung nach sich zieht, so kann man daraus durchaus einen Trend erkennen, daß es auch innerhalb des Systems mächtig zur Sache geht.

Die wichtigste Säule des Systems beginnt gewaltig zu bröckeln!

Die Kürzung von Weihnachtsgeld und finanzieller Zulagen, zum Beispiel beim Dienst am Wochenende oder die noch nicht spruchreife Kürzung der Pensionen spuken als Gerücht durch die „Amtsstuben“. Aber war nicht schon immer an jedem Gerücht etwas Wahres dran? Wenn es dazu kommt, dann war diese Demonstration nur der Anfang.

An alle Polizisten:

Recht so – weiter so!!!

Wir stehen hinter Euch und helfen, wenn…

View original post 62 more words